Die Bundespolizei ist seit dem 14. November 2014 im Haus des Jugendrechts Koblenz vertreten und bearbeitet dort Jugendstrafsachen, die im Rahmen der bundespolizeilichen Aufgabenwahrnehmung festgestellt werden.

Unsere Aufgaben

Die Bundespolizeiinspektion Trier ist als Fahndungspolizei für die Bearbeitung der grenzüberschreitenden Kriminalität entlang der Binnengrenze zu Luxemburg und Belgien zuständig. Sie gewährleistet zudem auf dem Verkehrsflughafen Hahn die Durchführung der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs. Auf dem Gebiet der Bahnanlagen und in Zügen wird die Bundespolizei gefahrenabwehrend und strafverfolgend tätig.

Die Bundespolizei stellt insbesondere Sachbeschädigungen, Körperverletzungs- und Eigentumsdelikte sowie Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz fest, die durch Jugendliche und Heranwachsende begangen wurden. Neben der Sicherung des staatlichen Strafverfolgungsanspruchs sollen durch einen integrativen Ansatz vor allem tatgeneigte Jugendliche und Heranwachsende von weiteren strafbaren Handlungen abgehalten werden Ebenso wichtig ist der professionelle und altersgerechte Umgang mit minderjährigen Opfern/ Geschädigten, die häufig zugleich als Zeugen in Betracht kommen.